Wir haben es gewagt und ließen uns trotz der kühlen Temperaturen die Saisoneröffnung nicht vermiesen.

Auf unsere Kinder ist einfach Verlass. über 20 erschienen, im Schlepptau die Eltern, um das TSC-Tennis-Abzeichen abzulegen.

An insgesamt 10 Stationen konnten die Kinder ihr Können mit und ohne Tennisschläger unter Beweis stellen. Als Belohnung gab es dann eine Urkunde und eine TSC-Renningen-Medaille. Diese hatten alle mehr als verdient, denn sie ließen sich an den Stationen auf den Außenplätzen nicht einmal von Schneeschauern abhalten.

mblatt20160428-outside-2 mblatt20160428-outside-3

mblatt20160428-outside mblatt20160428-ehrung

Im Anschluss daran wurde bis zur Siegerehrung von Groß und Klein bei gemeinsamen Tennis-Spielen, altbekannt durch unsere Tenniscamps, mit viel Spaß gegen Andy gespielt.

Parallel kamen auch neue Gesichter, um das Angebot eines Schnuppertrainings bei unserem Cheftrainer Andy anzunehmen. Von den Kindern waren einige so begeistert, dass sie gleich beim TSC-Tennis-Abzeichen mitmachen wollten.

Es freut uns sehr, dass sich der eine oder andere danach spontan zu einer Mitgliedschaft und künftigem Training entschieden hat.

Zählen kann der TSC auch auf seine langjährigsten Mitglieder, die Senioren. Mittagessen und Kuchen fanden reißenden Absatz und die Wettkampfteilnehmer auf der Boule-Bahn hätten gerne heizbare Boule-Kugeln in den Händen gehabt.

In dem einen Moment nahm man das Mittagessen in der Sonne vor dem Clubhaus zu sich, im nächsten Moment musste Schutz vor Graupelschauern gesucht werden.

Der April hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Aber wir vom TSC haben Paroli geboten.

Vielen Dank den Organisatoren und ein ganz besonders großes Dankeschön sagen wir allen Teilnehmern und Besuchern an diesem Eröffnungstag.

TSC/ro

Player’ Cheer Up

mblatt20160428-wta-stgt

mblatt20160428-wta-2

Im Rahmen des Porsche Tennis Grand Prix waren wir als Fanclub für Sabine Lisicki aktiv. Höhepunkt dabei war, dass ein Kind aus unserem Fanclub mit Sabine Lisicki bei der Vorstellung der Spielerinnen auf dem Platz einlaufen durfte.

Franziska Serr war die Glückliche und hat unserer Spielerin noch ein kleines Geschenk mit Glücksbringern und Energieriegeln überreicht.

Leider konnte Sabine Lisicki ihr erstes Spiel am Montag nicht gewinnen. Dabei konnte auch unsere lautstarke Unterstützung in vollem Fan-Outfit nicht helfen.

Dennoch spielte sich Sabine Lisicki noch in der Doppel-Konkurrenz bis ins Halbfinale. Dadurch hatte der Fanclub (15 Personen) immer die Möglichkeit, mit Freikarten zu den Spielen anzureisen. Dies wurde durch unsere Jugend in Begleitung von manchen Eltern auch gerne genutzt.

Die Woche war für die teilnehmenden Jugendlichen und Kinder ein tolles Erlebnis. Und es ist allen klar, dass wir uns im kommenden Jahr wieder für diese tolle Aktion bewerben werden!!!!!

Bericht St. Rothacker