1. Renninger HEAD-Cup vom 15.9. – 17.9.2017
Turniererfahrung sammeln vor der Haustür auf der eigenen Anlage, das wollte die Jugendabteilung unseren zahlreichen Jugendlichen bieten.

Im Hauptfeld der Knaben U12 war die Konkurrenz für die Renninger noch zu stark, hier schaffte es niemand in die zweite Runde. In der Nebenrunde gab es dafür dann die nächste Chance, die Frederik Frank nutzte und das Endspiel gegen Konrad Ulbrich vom TC Leonberg  gewann.
Bei den Knaben U14 konnten Lars Bosch und Julian Weese in Gruppenspielen erste Turniererfahrungen sammeln.
Mädchen waren in diesem Jahr nicht zu sehen, vielleicht klappt es bei der zweiten Auflage des Renninger HEAD-Cups in 2018.

In der Kategorie U18 männlich und weiblich gab es jeweils reine Renninger Endspiele. Robert Stock setzte sich gegen Tim Pienkoß mit 6:3 und 7:5 durch, Josepha Scherer holte sich den Sieg gegen Amelie Schwarz mit 6:4 und 6:3.

 Clubmeisterschaften im Mixed bildeten am Wochenende den letzten offiziellen Programmpunkt dieses Sommers. Aktive und Hobbyspieler gemeinsam im Team, das gibt es nicht so oft. Es wurde wild durch gewechselt, die Sonne schien vom beinahe wolkenlosen Himmel, und Sportwart Ralf Scherer organisierte nicht nur das Turnier, sondern zauberte auch noch ein köstliches  Mittagessen. Vielen Dank dafür und ein Dank geht auch an alle Spieler und Spielerinnen, die sich darauf eingelassen haben und hoffentlich viel Spaß hatten.
Auch wenn die Hallensaison begonnen hat können die Plätze draußen noch bespielt werden, solange es das Wetter zulässt.
TSC/ro