Bereits zum vierten Mal in Folge wurde die Jugendarbeit des TSC Renningen mit dem Anerkennungspreis für “Gute Jugendarbeit” des Württembergischen Tennisbundes ausgezeichnet.
Ralf Scherer, der als neu gewählter Delegierter den TSC bei der Jahreshauptversammlung des WTB vertreten wird, durfte am 25. Februar auf der Bezirksversammlung neben nur 38 weiteren Vereinsvertretern (von insgesamt 136 Tennisvereinen im Bezirk C) die Urkunde entgegennehmen.

Somit gehört der TSC zu den 38 Vereinen im Bezirk C, welcher sich überdurchschnittlich für Kinder und Jugendliche engagiert sowie mit dem Team der Tennisschule Hörnicke ein gutes Trainings-Programm und Angebot für junge Tennisspieler verwirklicht.

Neben der Begeisterung der mittlerweile 165 Kinder und Jugendlichen im Verein ist diese offizielle Anerkennung durch den Verband ein sichtbares Zeichen für die gute Arbeit in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig ist sie aber auch Motivation, weiterhin als Team (Verein + Tennisschule) aktiv daran zu arbeiten, Kinder und Jugendliche von “unserem Sport” zu begeistern.
Bericht: St. Rothacker