Zu Beginn der Versammlung wurde zu Ehren unserer verstorbenen Mitglieder Sergio Casagrande, Willi Härlin, Eugen Scherer, Kurt Schweiker und Peter Sonnet eine Gedenkminute eingelegt.

Die Berichte des 1. Vorsitzenden und weiterer Ausschuss-Mitglieder wurden mit Interesse zur Kenntnis genommen.

Hoffentlich einmalig in der Geschichte des TSC bleiben die Geschehnisse rund um die Corona-Pandemie. Eine abrupt beendete Hallensaison Mitte März, Verschiebung der Mitgliederversammlung, Absagen des Ostercamps, der geplanten Saisoneröffnung und schließlich auch des Internationalen Jugendturniers waren große Einschnitte in das Clubleben.
Ab 12. Mai durfte der Spielbetrieb unter strengen Auflagen wiederaufgenommen werden, ab Juni dann auch wieder Doppel gespielt werden.
Aufgrund der großen Unsicherheit in der Durchführung der Verbandsspiele hat der TSC statt 28 nur 10 Mannschaften gemeldet. Davon haben sich gleich vier Teams mit dem Aufstieg beschenkt. Sportlich hoch interessant wird es im kommenden Jahr, wenn die erste Damenmannschaft in der Oberliga antritt.

Neuwahlen
Alle zur Wahl stehenden Personen wurden einstimmig gewählt:
Peter Rohsmann – 1. Vorsitzender, Bernhard Leidig – Beisitzer Freiplatzbuchung

Ehrungen
Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Harald von Königsegg, Bernd Koschka, Armin Schöck, Erwin Thumm


Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Holger Immler, Antonio Sacco, Ellen Schmid
TSC/ro