Die erste Damenmannschaft ist auf Kurs. In diesem Jahr soll der Aufstieg in die Oberliga endlich gelingen. Am ersten Spieltag gab es gegen die nach Papierform stärksten Gegnerinnen aus Backnang einen hart erkämpften 5:4 Sieg, an diesem Wochenende setzten sie sich mit 6:3 erwartungsgemäß gegen die Esslinger Damen durch.
Gleiches Szenario bei den Herren 1, hier soll nach dem letztjährigen unglücklichen Abstieg in die Bezirksliga der sofortige Aufstieg erfolgen. Dem Sieg zum Saisonauftakt gegen Zuffenhausen folgte das hart umkämpfte 5:4 gegen die stärksten Gegner der Gruppe vom TV Cannstatt.  Auch bei der ersten Herrenmannschaft läuft also alles erst einmal nach Plan.
Bis zum  30.Juni haben alle Aktivenmannschaften jetzt erst einmal Pause.
Ein kurioses Ergebnis, das besondere Beachtung verdient, schafften die Herren 60 mit ihrem 3:3 Sieg gegen Deggingen. Lagen sie nach den Einzeln noch 1:3 zurück, schafften sie es nach Gewinn der beiden Doppel als Sieger nach Hause zu fahren. Matches 3:3, Sätze 7:7, Spiele 51:51. In diesem Fall geht der Sieg an die Mannschaft, die das erste Doppel gewonnen hat.
TSC/ro

Alle Ergebnisse der vergangenen Woche zusammengefasst:

Herren 70 1 – Horkheim
0:6
Herren 70 2 – Althengstett
3:3 verl.
Herren 30 – Oedheim
1:8
Herren 40 – Ötlingen
3:3 gew.
Herren 50 1 – Untertürkheim
4:5
Herren 50 2 – Deufringen
3:3 verl.
Herren 60 – Deggingen
3:3 gew.
Damen 50 – Rottweil
2:7
Damen 60 – Rottweil
2:4
Herren 2 – Aidlingen
6:3
Herren 3 – Malmsheim
5:4
Damen 1 – Esslingen
6:3
Damen 2 – Vaihingen-Rohr
2:7
Damen 3 – Vaihingen
4:2
Hobby Damen Doppel – Leonb./Elt.
2:2 verl.

Bei allen drei Begegnungen, die am Sonntag auf unserer Anlage stattgefunden haben, stand es 3:3 nach den Einzeln und jede Mannschaft musste zwei Doppel gewinnen. Da war allein das Aufstellen eine Kunst für sich.
Der Aufstieg in die Oberliga soll den Damen 1 in diesem Jahr endlich gelingen. Die stärksten Gegner der Gruppe von der TSG Backnang gaben an den ersten drei Positionen keinen Punkt ab, allein Corinna Schindler durfte an einem Sieg schnuppern, musste sich dann aber nach vergebenen Matchbällen im zweiten Satz im Match-Tiebreak doch noch geschlagen geben. Die Einzelpunkte holten Jana Alker, Lara Feyl und Julia Hesse. Corinna Schindler und Dagmar Hommel im Einser- sowie Lara Feyl/Julia Hesse im Dreierdoppel sorgten für die Entscheidung.
Gleiches Szenario bei den Herren 1, hier soll nach dem letztjährigen unglücklichen Abstieg in die Bezirksliga der sofortige Aufstieg erfolgen. Die stärksten Gegner der Gruppe vom TV Cannstatt  holten vorne die Punkte, Tobias Lerch, Sebastian Schleemilch und Amar Tahirovic glichen aus. Den Sieg klar machten Ajdin und Amar Tahirovic und Jan Sautter/Sebastian Schleemilch.
Die zweite Damenmannschaft erledigte den Auftrag der zwei benötigten Doppelsiege genauso zuverlässig. Julia Kühnert/Julia Eckert und Amelie Schwarz/Meike Pienkoß sorgten für den 5:4 Endstand.
Doppeltraining lohnt sich!

Alle Ergebnisse der vergangenen Woche zusammengefasst:

VR Talentiade U8 KF – Maichingen
12:8
VR Talentiade U10 Micourt Renn.1 – Böblingen
2:18
VR Talentiade U10 Micourt Renn.2– Sindelfingen
5:15
KIDs-Cup U12 – Warmbronn
3:3 verl.
Knaben 1 – Weil der Stadt
6:0
Knaben 2 – Leonberg/Eltingen
4:2
Junioren 1 – Weissenhof
7:2
Junioren 2 – Rutesheim
4:5
Juniorinnen 1 – TC Leonberg
7:2
Juniorinnen 2 – Weissach-Flacht
1:8
Damen 1 – Backnang
5:4
Damen 2 – Schönaich
5:4
Damen 3 – Münklingen/Merklingen
0:6
Herren 1 – Cannstatt1
5:4
Herren 2 – Gäufelden/Nebringen
8:1
Herren 3 – Holzgerlingen
9:0
Herren 40 – Sersheim
6:0
TSC/ro

Porsche Tennis-Grand-Prix 2019
Spannenden Tennissport und Begegnungen mit Spielerinnen aus aller Welt durften die Kinder und Jugendlichen erleben, die mit dem Renninger Fanclub die Porsche Arena besucht haben. Von uns unterstützt wurde Anastasija Sevastova, die aktuelle Nr. 13 der Welt. Erst am Freitag im Viertelfinale musste sie sich Petra Kvitova in einem spannenden Dreisatz-Match geschlagen geben. Auch im nächsten Jahr werden wir uns wieder bewerben und mit etwas Losglück auch wieder dabei sein.

Saisoneröffnung am 1. Mai
In einer unbeständigen Wetterwoche haben wir den allerschönsten Tag erwischt. Zwischen 12.00 und 17.00 Uhr gab es zeitweise keine freien Stühle mehr auf der Anlage. Trainer und Schülermentoren waren rund um die Uhr beschäftigt mit Schnuppertraining und der Beratung neuer Mitglieder. Viele Programmpunkte liefen parallel, und für das leibliche Wohl war bis zum abendlichen Ausklang gesorgt. So ein lebendiges Miteinander von Jung und Alt ist die beste Werbung für Sport im Verein.

Verbandsspiele
Viel Gelegenheit hatten die erste und zweite Herrenmannschaft nicht, um draußen zu trainieren. Zwei Siege stehen trotzdem zu Buche. Herren 1 gewannen in Zuffenhausen 6:3, Herren 2 ließen zu Hause dem Team aus Deckenpfronn mit 8:1 keine Chance.
Ab sofort gibt es wieder Tennis live auf unserer Anlage zu sehen. Am 12.5. haben Damen 1 und 2 sowie die Herren 1 Heimspiele. Auch unsere zahleichen Kinder- und Jugendmannschaften greifen wieder an und sind mit viel Spaß und Freude im Einsatz.
Das erste Spiel der Hobby Staffel Damen der Samstagrunde ging 2:4 gegen Birkenfeld verloren.
TSC/ro

 

 

Der TSC Renningen trauert um sein langjähriges Mitglied

Kurt Schweiker

2001 ist Kurt Schweiker in unseren Tennisclub eingetreten und hat uns bis zu seinem Tod als passives Mitglied die Treue gehalten. Gerne hat er unsere Veranstaltungen besucht und sich als aktiver Helfer bei unseren Turnieren verdient gemacht.

Sein freundliches und umgängliches Wesen wird unserer Gemeinschaft fehlen.

Unser Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie.

Tennis-Sportclub Renningen

Der TSC trauert um sein langjähriges Mitglied

Eugen Scherer

Seit 1973 war Eugen Scherer Mitglied in unserem Tennisclub. Viele Jahre als aktiver Tennisspieler und später, dem Alter geschuldet, passives und weiterhin interessiertes Mitglied. Bei vielen Veranstaltungen hat er uns seiner Profession entsprechend im Catering-Bereich unterstützt.

Sein freundliches und umgängliches Wesen wird unserer Gemeinschaft fehlen und wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl in diesen schweren Stunden gilt seiner Familie.

 Tennis-Sportclub Renningen
-Vorstand und Ausschuss-

Ab sofort sind 5 Außenplätze bereits für den Spielbetrieb freigegeben und können wie gewohnt über unser Onlinebuchungssystem reserviert werden. Da die Wetteraussichten für das Wochenende hervorragend sind, steht einem Spiel an der frischen Luft nichts mehr im Wege.

Wir wünschen allen Mitgliedern schöne Osterfeiertage und freuen uns jetzt schon darauf, sie am Mittwoch (01. Mai) zur offiziellen Saisoneröffnung recht zahlreich auf unserer Anlage begrüßen zu können.

 

 

Lieber Eltern,
liebe Kids,
liebe Jugendliche,

auch dieses Jahr schlägt die Weltspitze der Tennisspielerinnen wieder beim jährlichen Porsche Tennis Grand Prix in der Porschearena in Stuttgart auf. Das Turnier läuft vom 20.04. bis 28.04.2019.
Nachdem wir im letzten Jahr mit unserer Bewerbung als Fanclub kein Glück hatten, habe ich heute die tolle Nachricht erhalten, dass wir in diesem Jahr wieder als Fanclub dabei sein dürfen.
Zugelost wurde uns die Nr. 12 der Weltrangliste SEVASTOVA, ANASTASIJA aus Lettland.
Sie wird ab dem 22.04.2019 im Hauptfeld ins Turnier einsteigen, der genaue Spieltermin ist erst nach der Auslosung bekannt.
Als Fanclub haben wir für jeden Tag, in dem die Spielerin im Turnier ist, 15 Freikarten. Gerne möchten wir die Spielerin in ihren Matches lautstark unterstützen. Dazu brauche ich natürlich eure Unterstützung.
Wer möchte gerne dabei sein? Es können immer 12 Kinder/Jugendliche und 3 Begleitpersonen je Match als Fanclub auftreten. Dazu werden uns dann 15 Sitzplätze zugewiesen. Mit etwas Glück können wir sogar die Spielerin persönlich treffen. Bitte gebt mir bis zum kommenden Sonntag Bescheid, wer Interesse hat, dabei zu sein. Ich werde mich dann immer rechtzeitig mit euch in Verbindung setzen, sobald der Spieltermin unserer Spielerin (oder hoffentlich viele Spieltermine) bekannt gegeben wird. Dann bilden wir Fahrgemeinschaften und unterstützen Anastasija Sevastova lautstark.
Dazu werden wir uns natürlich Fan-Outfits ausdenken. “Wuschel-Buschel” sind schon bestellt :)
Ich freue mich auf eine tolle Woche mit viel Spaß und tollem Tennis mit Euch.

Viele Grüße
Stephie Rothacker
Jugendwartin TSC Renningen

 

Zu Beginn der Versammlung wurde zu Ehren unserer verstorbenen Mitglieder Heike Gordt, Karin Maier, Marta de Hernandez und Klaus Zürn eine Gedenkminute eingelegt.

Die Berichte des 1. Vorsitzenden und weiterer Ausschuss-Mitglieder wurden mit Interesse zur Kenntnis genommen.

Der positive Trend im Jugendbereich geht weiter, auch in 2018 wurde der TSC mit dem Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit vom WTB ausgezeichnet.
Die Winterhallenrunde ist zwar noch nicht beendet, den Aufstieg in die Oberligastaffel hat die erste Damenmannschaft mit schnörkellosem Auftreten schon eingespielt, den Herren 1 fehlt noch ein Match für den Aufstieg.
Für die Spielzeit 2019 sind 26 Mannschaften (Aktive, Senioren) zzgl. 3 Hobbymannschaften gemeldet. Aus dem Jugendbereich sind 12 Mannschaften dabei.
Das Internationale Jugendturnier hat durch die Hinzunahme der ITF U18 Altersgruppe in sportlicher Hinsicht noch einmal dazu gewonnen.

Neuwahlen
Alle zur Wahl stehenden Personen wurden einstimmig gewählt:
Thomas Benzinger – Finanzvorstand, Manfred Wolf – 2. Vorsitzender, Stephanie Rothacker – Jugendwartin, Ralf Scherer – Sportwart, Andreas Hörnicke – Beisitzer Sport, Lothar Reutter – Beisitzer Hallenvermietung, Eva Rohsmann – Schriftführerin

Ehrungen
Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Theo Axmann, Jürgen Bauch-Kwincz, Ilse Janotta, Gernot Kaes, Theresia Kwincz, Alexander Schmid, Gertrud Steudle, Brigitta und Eckhard Will, Martin Wolf
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Karin Donati, Bärbel Helbich, Manuela Jessberger, Veronika und Hartmut Schab, Ulrich Stahl

TSC/ro

Bereits zum vierten Mal in Folge wurde die Jugendarbeit des TSC Renningen mit dem Anerkennungspreis für “Gute Jugendarbeit” des Württembergischen Tennisbundes ausgezeichnet.
Ralf Scherer, der als neu gewählter Delegierter den TSC bei der Jahreshauptversammlung des WTB vertreten wird, durfte am 25. Februar auf der Bezirksversammlung neben nur 38 weiteren Vereinsvertretern (von insgesamt 136 Tennisvereinen im Bezirk C) die Urkunde entgegennehmen.

Somit gehört der TSC zu den 38 Vereinen im Bezirk C, welcher sich überdurchschnittlich für Kinder und Jugendliche engagiert sowie mit dem Team der Tennisschule Hörnicke ein gutes Trainings-Programm und Angebot für junge Tennisspieler verwirklicht.

Neben der Begeisterung der mittlerweile 165 Kinder und Jugendlichen im Verein ist diese offizielle Anerkennung durch den Verband ein sichtbares Zeichen für die gute Arbeit in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig ist sie aber auch Motivation, weiterhin als Team (Verein + Tennisschule) aktiv daran zu arbeiten, Kinder und Jugendliche von “unserem Sport” zu begeistern.
Bericht: St. Rothacker