Junioren 1 U15 – TV Feuerbach5:1
Junioren 2 U18 – TC Leonberg2:4
Juniorinnen U18 – Sindelfingen2:4
Damen 1 – Bietigheim7:2
Damen 2 – Mötzingen4:2
Herren 2 – Tachenberg5:4
Herren 50 – Weil im Schönbuch3:6

Der Auftaktsieg der Damen in Bietigheim war der erste Schritt in Richtung des anvisierten Aufstiegs. Gewöhnungsbedürftig war die Atmosphäre zum einen wegen der fehlenden Zuschauer, mehr noch aber wegen der fehlenden Unterstützung auf der Bank. Umso schöner, dass ein ungefährdeter 7:2 Erfolg zu Buche steht. Ivonne Juric, Katharina Rothacker, Corinna Schindler und Julia Hesse sorgten für eine komfortable 4:2 Führung nach den Einzeln. Abschließend ließen die Renninger Damen in allen drei Doppeln nichts mehr anbrennen und nahmen die Punkte mit nach Hause.
TSC/ro

Ein Sommer ohne Verbandsspiele – bisher unvorstellbar in einem sportlich ausgerichteten Tennisclub wie dem unseren, in dem in der Spielzeit 2019 ganze 28 Mannschaften an den Start gingen, beginnend bei den Allerkleinsten der VR-Talentiade bis hin zu den Herren 70, inklusive 3 Hobbymannschaften.

Die in diesem Sommer geltenden Abstands- und Hygieneregeln haben die meisten Teams davon abgehalten, an der Wettspielrunde, auch wenn sie vom WTB mit großzügigen Regeln ausgestattet wurde, teilzunehmen.
3 Junioren- und eine Juniorinnenmannschaft, 2 Herren- sowie 2 Damenmannschaften, Herren 50 und 60 haben gemeldet. Diese 10 Teams sind bereit, auch unter erschwerten Bedingungen ihr Bestes zu geben.

Zuschauer sind nicht erlaubt, Abstandsregeln müssen unbedingt eingehalten werden, Umkleiden und Duschen bleiben gesperrt. Der Clubraum ist ebenfalls gesperrt, darf aber von den Mannschaften bei Regen während eines Verbandsspiels genutzt werden.

Bei allen nötigen Einschränkungen gibt es immer auch Positives zu berichten. Alle anderen Mitglieder haben so viel Möglichkeiten wie sonst nie, an den Wochenenden Tennis zu spielen. Nutzen Sie dies hoffentlich ausgiebig. Und auch wenn das Clubhaus noch gesperrt ist, der Bereich um unser Clubhaus darf genutzt werden. 20 Personen aus unterschiedlichen Haushalten dürfen auf unserem TSC-Privatgelände wieder bei einander sitzen, somit ist das Gespräch nach dem Sport auch wieder möglich.

Bei aller Freude über diese Lockerungen bitten wir alle Tennisspieler/innen und Clubmitglieder sich an die Aufenthaltsvorschriften und Hygieneregeln zu halten. Nichts wäre schlimmer, als wenn wir gerade gewonnene Freiheiten wieder aufgeben müssten.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen/Euch einen spielfreudigen Sommer und gute Ergebnisse in der WTB-Wettspielrunde 2020.
TSC/ro

Die Bemühungen der Tennislandesverbände haben Früchte getragen. Mit heutigem Schreiben (4. Juni) an WTB-Präsident Stefan Hofherr und den badischen Präsidenten Stefan Bitenc hat Baden-Württembergs Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann bestätigt, dass ab sofort wieder im Tennis Doppelspiel erlaubt ist.

Stand 30.05.2020 sind die nachstehenden Regeln auf unserer Tennisanlage einzuhalten. Allgemein gilt: Oberste Priorität haben die Distanz- und Hygienegebote.

Unsere Tennisanlage gehört zum privaten Bereich, insofern gilt ab Pfingstmontag die Zehn-Personen-Regel (Gruppen bis zu zehn Personen, die auch aus verschiedenen Haushalten kommen, können den Aufenthaltsbereich unseres Vereinsheimes nutzen).

Ab Dienstag, 02. Juni, dürfen auch die Hallen wieder genutzt werden. Umkleiden und Duschräume bleiben aber weiter tabu.

Doppelspielen ist Bayern bereits erlaubt. Der WTB geht davon aus, dass damit auch zum Start der WTB-Wettspielrunde Mitte Juni von einer entsprechenden Lockerung in Württemberg auszugehen ist.

Es hatte sich schon abgezeichnet, aber jetzt ist es leider Fakt. Wir haben die Durchführung des Jugend Cup angesichts der immer noch unübersichtlichen Lage auf das nächste Jahr verschoben.
Mit den vielen Einschränkungen (Abstandsregelungen, Hygiene, keine Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen) und den noch bestehenden Gesundheitsrisiken würde unser Turnier nicht mehr unserem Anspruch gerecht, unseren Clubmitgliedern, Sponsoren und den Tennisfreunden aus der Region hochklassiges Tennis bieten zu können. Zudem auch noch nicht geklärt ist, ob zu diesem Zeitpunkt schon wieder alle Spielerinnen und Spieler aus anderen Ländern teilnehmen können.
Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, da wir alle an unserem Turnier hängen und für die diesjährige Veranstaltung schon wieder viele neue Ideen eingebracht, Pläne erstellt und Absprachen getroffen haben. Aber wir sehen es als sinnvoll an, unseren Focus jetzt voll auf das nächste Jahr zu richten. Bis dahin sind wir hoffentlich wieder zu einem normalen Spielbetrieb zurückgekehrt und können das Turnier im gewohnten Rahmen mit der vollen Unterstützung durch unsere Mitglieder und Sponsoren ausrichten.

Liebe Mitglieder,

leider hat uns nun auch noch das Wetter unseren Saisonauftakt verdorben. Gestern hat es den ganzen Tag geregnet und in der Nacht hatten wir Bodenfrost, so dass die Plätze heute morgen unbespielbar waren. Daher bitten wir um ihr Verständnis, vorläufig nur die Plätze 3 bis 6 für den Spielbetrieb freigeben zu können. Sie können sich sicher sein, dass Platzsperrungen bei uns nicht willkürlich erfolgen. Schäden, die jetzt auf einem zu weichen Boden verursacht werden, führen zu einem erhöhten Renovierungsaufwand und dazu, dass diese Plätze noch länger nicht genutzt werden können.

Dieses Problem betrifft nicht nur unseren Verein. Auch die Anlagen in Rutesheim, Eltingen und Warmbronn haben die gleichen Probleme und den größten Teil ihrer Plätze vorbeugend gesperrt. Bitte achten sie ebenfalls darauf, ob die von uns unter Vorbehalt freigegeben Plätze auch wirklich bespielbar sind. Wenn sie auf den Platz gehen und sichtbare Fußabdrücke hinterlassen und diese sich eventuell sogar mit Wasser füllen, ist der Platz nicht nutzbar. Ein weiteres Zeichen ist ebenfalls, wenn sie einen Ball fallen lassen und er kein normales Sprungverhalten zeigt. Helfen sie uns also dabei, unsere Plätze pfleglich zu behandeln.

Da in der Vergangenheit schon öfter Unmut über vermeintlich vermeidbare Platz-Sperrungen geäußert wurde, werden wir sie auch künftig an dieser Stelle über die entsprechenden Gründe informieren. Wir hoffen damit etwas mehr Verständnis für unsere Maßnahmen zu erreichen.

Jetzt hoffen wir auf schönes Wetter, damit sie alle wieder zum Schläger greifen können.

Liebe Mitglieder,

für den kommenden Sonntag war unsere Saisoneröffnung geplant, aus der ja nun leider nichts geworden ist. Seit der Hallenschließung haben wir uns im Vorstand täglich mit den Berichten unserer Regierung, des Landes und der zuständigen Tennisverbände beschäftigt. Alles in der leisen Hoffnung, unseren Mitgliedern bald wieder grünes Licht zum Tennisspielen geben zu können. Zuletzt hatten wir gehofft, dass bei der großen Runde der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am Donnerstag, 30.4. ein positives Signal pro Tennis im Freien kommen würde. Aber daraus ist leider nichts geworden, eine Entscheidung für unser Bundesland soll nun erst wieder in einem weiteren Ministerpräsidenten-Treffen am 6. Mai getroffen werden. Ziel dabei ist, eine für alle Bundesländer gemeinsame Regelung zu finden. Daher gehen wir davon aus, dass für Tennis im Freien mit bestimmten Auflagen bundesweit grünes Licht gegeben wird, aber vermutlich erst ab 11. Mai. Und ob ab Mitte Juni auch Verbandsspiele stattfinden, soll beim WTB dann Mitte Mai entschieden werden.

Sobald wir also wissen, unter welchen Auflagen und Bedingungen und ab wann wieder Tennis gespielt werden kann, werden wir Sie umgehend informieren.

Für alle die daran interessiert sind haben wir nachstehend einige Links aufgeführt, über die Sie sich selbst jederzeit über den aktuellen Tennis-Planungsstand und die entsprechenden Einschränkungen informieren können:

  • Eine Übersicht, in welchen Bundesländern schon wieder gespielt werden kann mit den entsprechenden Auflagen und einer Verlinkung zu den Informationsseiten der einzelnen Landesverbände.
  • Eine vorausschauende Schutzempfehlung des WTB zum Training und Spiel auf Tennisplätzen
  • Die aktuelle Corona-Verordnung der Landesregierung

Bleiben Sie gesund!

TSC Renningen
-Vorstand-

Liebe Clubmitglieder!

Normal würden viele von uns bei diesem schönen Wetter die Zeit auf den Freiplätzen zum Tennisspiel nutzen. Geplant war auch wie üblich ein Ostercamp für unsere Jugendlichen, das wegen der verordneten Anlagenschließungen nicht stattfinden konnte. In dieser Situation bietet sich uns die Möglichkeit, in der kommenden Woche an einem exklusiv für unsere Clubs angebotenem digitalen Tenniscamp teilzunehmen.

Anmeldeschluss ist Dienstag, 21. April, um 18.00 Uhr.

In Kooperation mit den Trainern unserer Tennisclubs bieten die Mentaltrainer Tobias Meyer und Heiner Boos insbesondere für Jugendliche im Alter von 10 – 17 Jahren, aber durchaus auch für interessierte Erwachsene folgendes an:

ZIELGRUPPE Ideal für Jugendliche im Alter von 10 – 17 Jahren und interessierte Erwachsene
GRUPPENGRÖSSE: 20 – 30 Teilnehmer First come, first serve

TERMINE
3 Trainings a 90 Minuten pro Camp, Preis: € 60,–
Camp-1: 23.-25.04. je 10:15 – 11:45 Uhr
Camp-2: 23.-25.04. je 14:15 – 15:45 Uhr
Termine unter Vorbehalt, je nach Teilnehmerzahl finden nur Camp 1 oder 2 statt

Ein Teil der Einnahmen geht in die Kasse des Jugend Cup und unterstützt dann in diesen Zeiten die Trainer unserer Clubs. Alles Weitere entnehmen Sie bitte der beigefügten Ausschreibung.

Tobias Meyer hat selbst vor einigen Jahren in unserem Jugendturnier gespielt. Es hat ihm sehr gut bei uns gefallen und er hat die weitere Turnierentwicklung mit Interesse verfolgt. Daher freuen wir uns sehr über sein interessantes Angebot des digitalen Tenniscamps. Seine Ausbildung zum Mentalcoach hat er u.a. bei Thomas Baschap absolviert, einem der profiliertesten Managementtrainer für Top-Unternehmen und Mentalcoach zahlreicher Spitzensportler.

Anmeldung bitte bis spätestens Dienstag, 21. April 2020 per E-Mail an die nachstehende Mailadresse: digcamp@jugendcup.com
Von dort werden die Anmeldungen dann zentral weitergeleitet.

Bezahlung bitte direkt an Tobias Meyer, Kontodaten siehe Ausschreibung. Bitte Überweisung ebenfalls bis spätestens Dienstag.
Nach Geldeingang wird der Zugangslink von der E-Mail Adresse hello@meyertobias.de den Teilnehmern direkt zugeschickt und dann kann es zu den angegebenen Zeiten los gehen.

Im Rahmen der Camp-Zeiten werden sich auch unsere Trainer bei den Teilnehmern melden.

Wir hoffen darauf, dass viele Vereinsmitglieder von diesem interessanten Angebot unter dem Motto “Denken wie ein Champion” Gebrauch machen und wünschen heute schon viel Freude dabei.

Liebe Mitglieder und Freunde des TSC-Renningen,

über den nachstehenden Link erhalten sie einen aktuellen Überblick über den Stand unserer weiteren Saisonplanung-2020.

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Hallenbucher,

laut Anordnung des Landes Baden-Württemberg ist uns ab heute der Betrieb unserer Tennishalle untersagt. Wir bedauern das außerordentlich, sehen aber die Notwendigkeit der Schließung aufgrund der aktuellen Pandemielage ein. Im Augenblick sind alle Maßnahmen zu unterstützen, die eine mögliche Weiterverbreitung des Corona-Virus verhindern, um somit möglichst bald wieder unserem geliebten Sport nachgehen zu können.

Über die weitere Entwicklung halten wir Sie natürlich auf dem laufenden.

Renningen, 17.03.2020
TSC-Vorstand