Liebe Clubmitglieder, liebe Gäste,

um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen hat das Land BW bereits angeordnet, Schulen und Kitas bis zum Ende der Osterferien zu schließen. Von unseren Sportverbänden wurde uns nun dringend empfohlen, ebenfalls den Trainingsbetrieb bis zum Ende der Osterferien auszusetzen.

Nach internen Gesprächen haben wir uns entschlossen, unseren kompletten Trainingsbetrieb vorerst für die kommenden 2 Wochen (bis 29.03.) einzustellen. Danach möchten/werden wir die Situation neu bewerten und Sie entsprechend informieren. Wir meinen, dass dies auch aufgrund einer aktuellen Entscheidung der Stadt Stuttgart vom 14. März (Einstellung des kompletten Sportbetriebes, Verbot der Nutzung von Sportanlagen) die einzig richtige Entscheidung ist.

Die Hallen stehen vorerst weiter zur privaten Nutzung zur Verfügung. Bitte beachten sie dabei aber die wichtigsten Hygieneregeln, die wir auch in der Halle ausgehängt haben.

Über die weitere Entwicklung (eventuelle Komplettsperrung bzw. Wiederfreigabe des Trainings- und Sportbetriebes) halten wir sie per E-Mail und/oder auf unserer Homepage auf dem laufenden.

Die für den 27. März geplante Mitgliederversammlung findet ebenfalls nicht statt – ein Nachholtermin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Die Gesundheit aller Mitglieder hat höchste Priorität und somit sind die vorgenannten Schritte leider erforderlich. Wir bitten alle um Verständnis für unsere Entscheidungen, die uns nicht leicht gefallen sind.

Wir wünschen weiterhin gute Gesundheit und dass wir trotz der zur Zeit zahlreichen Einschränkungen bald wieder zu einem normalen Sportbetrieb zurückkehren können.

Mit freundlichen Grüßen
TSC-Vorstand

Liebe Mitglieder des TSC Renningen,

wir laden Sie herzlich zu unserer Mitgliederversammlung ein.
Vorstand und Ausschuss informieren Sie über den aktuellen Stand unseres Vereins und stehen Ihnen gern zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.

Versammlungssaal “Hotel Campo”
Raitestr. 26, Renningen
Freitag, 27. März 2020
Beginn 19.00 Uhr

Wir freuen uns auf einen regen Meinungsaustausch und Ihre aktive Beteiligung bei den anstehenden Abstimmungen. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer aktiven Mitgestaltung unseres Vereinslebens.

Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit.
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Berichte (Vorstand, Schatzmeister, Ausschussmitglieder, Kassenprüfer)
5. Entlastung Vorstand und Ausschuss
6. Neuwahlen (Vorstand, Ausschuss)
7. Ehrungen
8. Verschiedenes
TSC/ro

Nachdem die Damen 1 im vergangenen Winter in die Oberligastaffel aufgestiegen waren, war das einstimmige Ziel für die Wintersaison 2019/20 der Klassenerhalt, zumal gleich 3 Mannschaften der 6er-Gruppe absteigen müssen. Nachdem nun am vergangenen Sonntag das letzte Spiel gegen Reutlingen 2 stattgefunden hat, stehen die Renninger Damen, als einzige Mannschaft der Gruppe ungeschlagen, als Aufsteiger in die Württembergstaffel fest. Es war bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf Rennen mit den Damen aus Tübingen, die am ersten Spieltag der Winterrunde mit einem äußerst knappen 3:3 das Nachsehen hatten. In allen 5 Partien waren Ivonne Juric, Katharina Rothacker, Corinna Wolf und Jana Alker als feste Stamm-Mannschaft eingeplant. Lediglich am vorletzten Spieltag musste Ivonne krankheitsbedingt aussetzen und Lara Alker komplettierte die Mannschaft gegen Backnang.

Ivonne Juric, Trainingspartnerin von Katharina, wird unsere Damen-Mannschaft auch im Sommer verstärken und allzu gerne möchten die Mädels auch im Sommer den Aufstieg in die Oberliga im 3. Anlauf erreichen. Wir gratulieren zu diesem sportlichen Erfolg und wünschen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Bericht: St.Rothacker

Liebe Mitglieder,

es geht los mit der Frühjahrsinstandsetzung der Anlage.
Beginnend am Samstag, 29. Februar, können sie ihre Arbeitsstunden jeweils samstags ab 9.00 Uhr ableisten.

Bitte nutzen sie diese erste Möglichkeit des Jahres, um Arbeitsstunden abzuleisten. Die Abteilung Technik wird sie gern einweisen.

Die fünfte Jahreszeit macht auch vor dem TSC nicht halt.

Alle Mitglieder des TSC Renningen sind herzlich eingeladen zur Teilnahme am Doppel-Kleinfeld-Spaß-Turnier am Samstag, 15. Februar 2020 mit anschließendem Vesper und Faschingsfeier. Je gemischter das Teilnehmerfeld desto lustiger wird es. Die Spielklasse und das Leistungsniveau spielen keinerlei Rolle. Das beste Kostüm wird natürlich prämiert.

Startschuss des Spaß-Turniers ist um 16:16 Uhr. Das gemeinsame Vesper im Anschluss startet gegen 20:20 Uhr und geht nahtlos in die Faschingsfeier gegen 21:21 Uhr über.

Das Wichtigste in Kürze:

Samstag, 15. Februar 2020, 16:16 Uhr
Einfeldhalle TSC Renningen
Alle die Spaß am Tennisspielen und Kennenlernen von Gleichgesinnten haben.
Anmeldung in 2er Teams bei info@tsc-renningen.de oder 0176 24919124 (Florian Schmitz)
Mindestalter pro Team 55 Jahre – gerne Mixed Teams
Startgebühr 33,00€ je Team. Vesper ist inklusive.
Wir freuen uns auf viele Anmeldungen sowohl beim Spaßturnier als auch bei der Faschingsfeier.

TSC/F. Schmitz

Zwei sportliche Erfolgsmeldungen gilt es noch mitzuteilen, bevor wir in die hoffentlich erholsamen und geruhsamen Weihnachts- und Jahresendtage starten.

Toller Erfolg für Aaron Funk bei den Württembergischen Meisterschaften in Stammheim.

Trotz schwerer Auslosung konnte Aaron einen hervorragenden 2. Platz belegen. Im ersten Match der Konkurrenz U13m ging es gegen Nemanja Bojkovic vom TC Ehingen, der für seine Kampfkraft bekannt ist. Nachdem der erste Satz mit 6:1 deutlich ausging, musste Aaron im 2. Satz mit 7:6 deutlich mehr kämpfen. Im zweiten Match wartete dann Jan Smrcka, aktuelle  Nr. 12 der Deutschen Rangliste U12. In einem spannenden Spiel gewann Aaron mit 6:3 6:4 und sicherte sich damit den Einzug ins Halbfinale.
Dieses Match gegen Mathis Dahler ging über 3 Stunde und war ein richtiger Krimi. Zu Beginn war Aaron total überlegen, führte 5:2, kam aber plötzlich in Bedrängnis und verlor diesen Satz mit 6:7. Den 2. Satz konnte Aaron mit Mühe mit 7:5 dann für sich entscheiden. Im 3. Satz spielte Aaron wieder überlegen und erkämpfte sich mit 6:1 den Einzug ins Finale.
Im Finale gegen André Nemeth fehlte dann doch nach den vorherigen Matches die Kraft, um gegen diesen spielstarken Gegner gewinnen zu können. Aaron musste sich zwar mit 4:6, 3:6 geschlagen geben, kann aber auf seine Leistung bei diesen Meisterschaften und mit dem Ergebnis sehr stolz sein. Wir gratulieren Aaron zu diesem tollen Erfolg und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg bei den kommenden Turnieren.
Bericht: St. Rothacker

Winterhallenrunde
Unsere erste Damenmannschaft ist das einzige Team der aktuellen WHR, das auf Verbandsebene startet. Und hier ging es am Samstag mit einem denkbar knappen 3:3 Sieg gegen Tübingen 2 gleich gut los. Ein Satz mehr für die TSC-Mannschaft war das Zünglein an der Waage.

Die Adventszeit ist eine Zeit, in der man Zeit hat, darüber nachzudenken, wofür es sich lohnt, sich Zeit zu nehmen. (Gudrun Kropp)

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine gesegnete Weihnacht, verbunden mit den besten Wünschen für ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020.
Ihr Tennisclub Renningen

Das Doppel-Kleinfeldturnier am 16. November 2019 war vor allem eines: ein großer Spaß für alle Beteiligten. 14 bunt gemischte Teams kamen am Samstagnachmittag voller Vorfreude in die Tennishalle und waren direkt überrascht. Denn beim Spaßturnier wurde die erste Siegerehrung bereits vor dem ersten Aufschlag zelebriert und jede Doppelpaarung erhielt einen „exklusiven“ Pokal.

In den folgenden vier Stunden übertrumpfte ein kurioser Ballwechsel den nächsten, alte Bekannte aus dem Verein wurden getroffen, neue Tennisfreundschaften geschlossen und vor allem viel gelacht.

Am Ende waren sich alle einig: Die verdienten Siegerteams sind Annerose und Heinrich, die gemeinsam das älteste Team (135 Jahre) stellten, sowie die Himbeere Cori und der Superman Fabi (64 Jahre), die fast einstimmig von allen Teilnehmern zum spaßigsten Team gewählt wurden. Das hochklassige Finale haben Julia und Jan (60 Jahre) gegen Stephie und Andi (85) auf dem Center Court gewonnen.

Bei der anschließenden Players Night wurde in lockerer Atmosphäre weiter gefachsimpelt, der Tennisarm gegen das Tanzbein getauscht, auf die Sieger angestoßen und immer wieder ertönte die Frage: „Wann gibt’s das nächste Spaßturnier?“ Wann ist zwar noch nicht geklärt, aber definitiv war das erst der Anfang… Vielen Dank an alle Teams und Unterstützer für diese tolle Veranstaltung.

Den Bericht geschrieben hat Florian Schmitz, der gleichzeitig Ideengeber und Organisator dieses Spaßturniers über alle Altersgrenzen hinweg war.
Der TSC bedankt sich bei Flo und seinen Helfern für den tollen Abend – so macht Sport im Verein Spaß.

Jugendbezirksmeisterschaften Bezirk C

Parallel zu obiger Veranstaltung holte sich der TSC in Sindelfingen einen Bezirksmeister- und einen Vizebezirksmeistertitel.
Aaron Funk musste sich bei den U14m nur dem an 1 gesetzten Vincent Vohl von der STG Geroksruhe geschlagen geben und wurde Vizebezirksmeister.
Amar Tahirovic gewann den Titel in einem denkbar knappen Match gegen David Tvrdon von TA SV Böblingen mit 6:3, 2:6 und 10:8. Herzliche Gratulation!
TSC/ro

Herzliche Einladung an alle Mitglieder des TSC Renningen zur Teilnahme am Doppel-Kleinfeld-Spaß-Turnier am 16. November 2019 für Jedermann und –frau mit anschließender „Players Night“. Je gemischter das Teilnehmerfeld desto lustiger wird es. Die Spielklasse und das Leistungsniveau spielen keinerlei Rolle. Der Spaß steht im Vordergrund – auch beim anschließenden gemeinsamen Feiern und der im Rahmen der Players Night stattfindenden „Siegerehrung“.

Das Wichtigste noch einmal in Kürze zusammengefasst:

  • Samstag, 16. November 2019, 16:30 Uhr
  • Zweifeldhalle TSC Renningen
  • Alle die Spaß am Tennisspielen und Kennenlernen von Gleichgesinnten haben.
  • Anmeldung in 2er Teams bei info@tsc-renningen.de oder 0176 24919124 (Florian Schmitz)
  • Mindestalter bei gemischten Teams (männlich und weiblich) 55 Jahre. Mindestalter bei nicht gemischten Teams 65 Jahre.
  • Startgebühr 20,00€ je Team.

Wir freuen uns auf viele Anmeldungen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, so dass der 16. November 2019 in jedem Kalender geblockt sein sollte – gerne auch als Fan und Zuschauer.

Noch kann draußen gespielt werden, die warme Herbstsonne macht es möglich.
Aber die Weichen für die Winterhallenrunde sind längst gestellt.

17 Mannschaften werden im Winter für den TSC antreten, unsere Kinder und Jugendlichen machen den Hauptanteil aus. Vom KIDs-Cup U12 bis hin zu den Junioren und Juniorinnen werden insgesamt 10 Teams den Wettkampfmodus des Sommers beibehalten.

Für die Aktiven steigen 4 Herren- und 2 Damenmannschaften in den Ring, wobei die erste Damenmannschaft in der höchsten Liga der Winterhallenrunde, der Oberligastaffel, antritt. Diesen Platz haben sich unsere Damen im letzten Winter souverän erkämpft.

Im Seniorenbereich vertritt in der Halle leider nur noch die Mannschaft der Damen 50 die Farben des TSC. Das Team der Damen 60 würde auch gerne spielen, aber in dieser Altersklasse wird noch kein Wettbewerb angeboten.
Das sieht bei den Herren ganz anders aus, Herren 30,40, 50, 60, 65 und sogar 70 können gespielt werden. Trotzdem legen die Renninger Senioren in diesem Winter eine schöpferische Pause ein. Alle anderen freuen sich auf sportliche Herausforderungen in der Halle.

Wir wünschen allen teilnehmenden Teams sportlich faire Begegnungen und viel Erfolg.
TSC/ro

Es sollte eine kritische Woche werden – laut Wetterbericht. Aber die Tennis- und Wettergötter schlossen sich zu einer Allianz zusammen, so dass die 22. Auflage des Jugend Cups in Rutesheim und Renningen ohne Probleme ablief. Erst während der stimmungsvollen Siegerehrung weinte der Himmel – wahrscheinlich deshalb, weil der Jugend Cup schon vorbei war und sich die besten Tennis-Kids des Kontinents wieder in alle Winde zerstreuten.

Sportlich ließ der Jugend Cup 2019 nichts zu wünschen übrig. Die ITF-Konkurrenz hebt den Wert unserer Traditionsveranstaltung gewaltig an. Nicht nur Stefan Böning, der Vizepräsident und Jugendwart des Württembergischen Tennis-Bundes, sondern auch die komplett anwesende Trainerprominenz aus dem In- und Ausland lobten die Veranstaltung in Sachen Organisation, Freundlichkeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter und der sportlichen Wertigkeit über den grünen Klee. Viele Spielerinnen und Spieler verabschiedeten sich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Turniers persönlich und bedankten sich für die Wärme und Aufmerksamkeit, die Ihnen entgegengebracht wurde. Vom Interesse des Rutesheimer und Renninger Publikums völlig überwältigt war nach dem leider – nach zwei vergebenen Matchbällen – verlorenen Finale Mara Guth aus dem Porsche Junior Team, die im Juni mit Bad Vilbel Deutscher Mannschaftsmeister geworden war: „So viele Zuschauer hatten wir während der Bundesliga auch nicht alle Tage“, strahlte die 16-Jährige, die sich aber für die Einzelniederlage mit dem Sieg im Doppel revanchierte. Überhaupt die deutschen Mädchen und Jungen: Vier Einzel- und dreieinhalb Doppeltitel in insgesamt zwölf Kategorien gingen nach Deutschland.

Unmittelbar nach dem Turnier haben wir uns zusammengesetzt, um über die Zukunft des Jugend Cups zu diskutieren. Allein die Freude der Jugendlichen ist uns Ansporn genug, im nächsten Jahr noch ein Schippchen draufzulegen, an einigen Stellschrauben zu drehen und das Turnier noch besser zu machen – obwohl es nicht nur die Experten schon als bestes Europas bezeichnen.
(Peter-Michael Zettler)

Bedanken möchte ich mich bei allen unseren Helfern im Catering, im Fahrdienst, im Turnierbüro, bei der Platzpflege, im Ballkindertraining und bei den engagierten Ballkindern. In vielen Bereichen haben Renninger und Rutesheimer Mitglieder miteinander gearbeitet, auch das zeichnet das von beiden Vereinen gemeinsam ausgerichtete Turnier aus. Wir hatten viel Spaß und sehen uns alle hoffentlich bei der Neuauflage in 2020 wieder.
TSC/ro

Leider gibt es auch noch eine traurige Nachricht zu vermelden.

Nachruf

Unser langjähriges Mitglied

Armando Sergio Casagrande

ist am 2.8.2019 verstorben. 21 Jahre war er Mitglied in unserem Tennisclub.
Unser Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie.

Tennis-Sportclub Renningen